Das Computerspiele-Prinzip…

Sie wünschen sich bei Ihren Schülern mehr Lernbereitschaft und die regelmäßige Hausaufgaben-Erledigung?

Dann verblüffen Sie Ihre Schüler einfach und bauen Ihren Unterricht genau wie deren Lieblingsbeschäftigung auf – nach dem Computer-Spiele-Prinzip. WIE und WARUM? …lesen Sie hier:

Computerspiele-Prinzip

Schüler stören den Unterricht und lieben Computerspiele – vor allem Jungs.
98% der LehrerInnen wenden trotzdem das Computerspiele-Prinzip noch nicht auf ihren Unterricht an. Gehören Sie dazu?

Sie sind LehrerIn und wissen sicher, was Ihre „Problemschüler“ am liebsten in ihrer Freizeit tun? Richtig – Computer spielen!

Haben Sie sich schon einmal gefragt, welches Prinzip hinter diesen Spielen steckt, dass sie so beliebt sind?

Wenn nicht, lernen Sie hier das Prinzip kennen und lassen sich inspirieren, wie Sie es auf Ihren Unterricht übertragen und damit Störungen vermeiden können.

Sicher erwarten Sie auch, dass Ihre Schüler Respekt haben, im Unterricht mitarbeiten, diszipliniert sind, sich auf Klassenarbeiten vorbereiten und regelmäßig ihre Hausaufgaben erledigen? Dann rechnen Sie mit der Einsicht der Kinder und hoffen auf deren Unterstützung durch die Eltern. Wie aber sieht Ihr Alltag aus?

Wir erleben in den letzten Jahren gravierende Veränderungen unserer gesellschaftlichen Rahmenbedingungen. Wir haben oft ein partnerschaftliches Verhältnis zu unseren Kindern, die Wertvorstellungen haben sich verändert, die Technisierung schreitet in unglaublichem Tempo voran und das Freizeitverhalten – auch unserer Kinder – wandelt sich grundlegend.

Dabei ist es die Aufgabe eines jeden Einzelnen von uns, sich selbst auf dem Laufenden zu halten, um den Anschluss nicht zu verlieren und die neuen Gegebenheiten mindestens genauso gut zu meistern, wie bisher die Alten. Das überfordert uns manchmal und dafür müssen wir ständig Neues lernen. Das kann aber auch sehr spannend sein!

Nehmen wir uns jetzt also die Lieblingsbeschäftigung der Jungs – die Computerspiele – und analysieren, welches Prinzip eigentlich dahinter steckt, dass sie sich freiwillig, stundenlang damit beschäftigen WOLLEN, denn sie tun ja beim Computerspielen genau das, was wir uns für die Schulinhalte wünschen:

• Sie setzen sich regelmäßig ran – an den Computer/das Smartphone – und trainieren immer wieder das gleiche Spiel, bis sie das nächste Level erreicht haben… und das Übernächste… usw.
• Sie können sich stundenlang konzentrieren – auch ADS-Kinder!
• Sie entwickeln Ehrgeiz und wollen immer besser werden!
• Und erst wenn dann eine gewisse Sättigung eintritt, muss ein neues Spiel her. Dann beginnt das Lernen und Trainieren von vorne.
• Sie lernen freiwillig, opfern – wenn es sein muss – ihre gesamte Freizeit, üben und üben und kein Erwachsener muss sie dazu auffordern.

Und welches Prinzip steckt dahinter?

1. Das INTERESSE wurde geweckt. Wie schaffen Sie das im Unterricht?
2. Der Inhalt wird LERNBAR angeboten. Arbeiten Sie Gehirn-gerecht?
3. Es gibt viele Möglichkeiten zu ÜBEN. Bieten Sie ausreichend Gelegenheit?
4. Es erfolgt ein sofortiges FEEDBACK (neuer highscore oder nicht). Von Ihnen auch?
5. Der Ansporn, immer besser werden zu wollen, entsteht durch den highscore-VERGLEICH vorher-nachher oder mit anderen Spielern. Dürfen die Schüler bei Ihnen untereinander oder mit einer Vorlage vergleichen?
6. Wenn es einmal keinen neuen highscore gibt, ist das KEIN Misserfolg, sondern nur ein Grund, nochmal zu üben! Bewerten Sie jede Äußerung oder eher die Aktivität Ihrer Schüler?

Weitere Inspiration und Antworten auf diese Fragen biete ich Ihnen in meinen Lehrer-Seminaren.
Das gesamte Seminar-Angebot finden Sie HIER.

Ich freue mich darauf, Sie im Seminar zu treffen. Jetzt gleich hier anmelden. Nächster Start: 22.09.2016.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s